Jahresprojekt

Wuchs<>Wandel

Die Kunstschule Lingen möchte mit dem Projekt Wuchs<>Wandel ein Konzept zur äußeren und inneren Weiterentwicklung und Gestaltung der Bildungseinrichtung erarbeiten und umsetzen. Anlass für das Projekt sind umfassende räumliche sowie gesellschafts-, kultur- und bildungspolitische Veränderungen.

Das Konzept betrifft zum einen die äußere Gestaltung der umgebauten Innenräume des Kunstschulgebäudes am Universitätsplatz in Lingen, zum anderen aber auch die inhaltliche und strukturelle Weiterentwicklung des Kunstschulangebots. Dabei sollen verschiedene Aspekte eine Rolle spielen: 

·         Der historische Aspekt des Kunstschulgebäudes (Seminargebäude, ehemalige Lateinschule)

·         Der inhaltliche Aspekt der Kunstschularbeit (Bilden mit Kunst, Ästhetische Bildung, prozessorientiertes Arbeiten)

·         Der Aspekt der Teilhabe, Teilnahme und Identifikation

Im Projekt Wuchs<>Wandel spielen die Inspiration, die Entwicklung gemeinsamer Inhalte und Gestaltungsmöglichkeiten, der Austausch untereinander und das prozessorientierte Arbeiten eine große Rolle. Vorbereitungen, Recherchen, Planungstreffen und gemeinsame Workshops zur Entwicklung und Ausarbeitung des Gesamtkonzeptes in Zusammenarbeit von künstlerischer Leitung und Kunstschulteam, Gespräche mit Kooperationspartnern, Informationsveranstaltungen und die inhaltliche Erarbeitung eines Projektprogramms für die Öffentlichkeit sind als Voraussetzung für die Realisierung eines umfassenden inhaltlichen und räumlichen Gestaltungskonzeptes notwendig.

Wuchs<>Wandel ist ein prozessorientiertes Projekt, das in zwei Phasen durchgeführt wird. Die erste Projektphase hat im Januar 2020 begonnen.

Wuchs & Wandel

Das Projekt Wuchs<>Wandel wird gefördert durch:

Emsländische Landschaft für die Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim
Johann-Alexander-Wisniewsky- Stiftung
VGH-Stiftung
Stadt Lingen
Sparkasse Emsland