Kunstverein Lingen e.V.
Der Kunstverein Lingen wurde 1983 gegründet. Er betreibt zwei Institutionen, die über jeweils eigene Häuser mit eigener Personalstruktur verfügen: Die Kunstschule am Universitätsplatz und die Kunsthalle in der Kaiserstraße (Kunsthalle Lingen).

Der Kunstverein Lingen ist 1983 gegründet worden. Seit 1978 gab es als freie Initiative von Künstlerinnen und Künstlern und interessierten Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Lingen die Lingener Malschule. Erste Räume gab es in der ehemaligen Hüttenplatzschule. 1983 wurde auf Betreiben der Emsländischen Landschaft aus dieser Initiative heraus der Mal- und Kreativschul-Verein Lingen gegründet, der noch im selben Jahr umbenannt wurde in Kunstverein Lingen, um auch den Ausstellungsbereich abdecken zu können. Die Ausstellungen wurden im Foyer des Theaters an der Wilhelmshöhe gezeigt. Die damals MuK genannte Kunstschule fand ab 1986 neue Räume im so genannten Professorenhaus am Universitätsplatz. Seit 1997 residiert sie unter dem neuen Namen Kunstschule Lingen ebendort im eigens für sie von der Stadt Lingen umgebauten ehemaligen Universitätsgebäude, die „Alte Lateinschule“. Der Ausstellungsbereich konnte im selben Jahr als Kunsthalle Lingen die vom Kunstverein initiierte und finanzierte Kunsthalle in der Halle IV des ehemaligen Reichs- später Bundesbahn-Ausbesserungswerks an der Kaiserstraße in Betrieb genommen werden.

Der Kunstverein Lingen war Initiator des 1984 gegründeten niedersächsischen Landesverbandes der Kunstschulen und hat für acht Jahre den Vorsitzenden gestellt. Für ebenfalls acht Jahre war er Sitz des Dachverbandes der Kunstvereine in Deutschland, der Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine (AdKV). Auch für diese Zeit (1995 – 2003) wurde der Vorsitzende vom Lingener Kunstverein gestellt.

Vorstand
Vorsitzender: Peter Leuschner
Stellvertretender Vorsitzender: Georg Aehling
Schatzmeister: Heinz Diekamp
Beisitzer: Dieter Gäckler
Beisitzerin: Monika Schwegmann
Kulturdezernentin der Stadt Lingen (Ems) als geborenes Mitglied

Mitgliedschaft
Kunstvereinsmitglieder fördern Kunst und Künstlerinnen und Künstler. Mitglieder des Kunstvereins Lingen fördern die Kunstschule und die Kunsthalle in Lingen. Privates Kulturengagement ist Bürgerrecht und hilft der Kommune, ihre vielfältigen Aufgaben bürgergerecht zu erfüllen.

Ihre Vorteile:

  • Freier Eintritt in die Kunsthalle Lingen und in die 280 deutschen Kunstvereine, die in der ADKV Mitglied sind
  • Schriftliche Einladung zu jeder Ausstellung
  • Ermäßigung auf Kataloge (bei Eigenproduktion) und Jahresgaben
  • Schriftliche Einladungen zu Konzerten, Vorträgen, Kunstreisen, Filmaufführungen, Festen, Kulturfrühstücken und Opernfahrten
  • Ermäßigter Beitrag bei vielen Veranstaltungen
  • „Punkt-Kunst im Nordwesten“ 4 x frei Haus
  • Gegen Abholung kostenloser Bezug pro Jahr von: 4 x Belser Kunstquartal, 12 x Kunstzeitung, 4 x Kunsttermine.de

Mitgliedsbeitrag pro Jahr:
40,- € Einzelmitglied
55,- € Familien, Paare (Kinder bis 18 Jahre frei)
12,- € Schüler, Studenten, Auszubildende

Der Mitgliedsbeitrag kann bei der Steuer geltend gemacht werden – eine Spendenbescheinigung ist nicht erforderlich, es genügt der Überweisungsbeleg.

Wenn Sie an einer Mitgliedschaft interessiert sind, dann schicken Sie uns eine E-Mail und wir senden Ihnen umgehend die Mitgliedschaftsunterlagen zu.

Der Kunstverein Lingen e.V. ist Mitglied:
Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine (AdKV)
Kunstvereine